Chinesische Phytotherapie

中药治疗

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) kennt man über 1500 Arzneiheilmittel, von denen ca. 400 hauptsächlich eingesetzt werden. Die Kräuter (Früchte, Wurzel, Rinden, Blätter, Blüten, Samen usw.) werden zu Rezepturen zusammengestellt, die individuell auf den Patienten abgestimmt sind. Die individuellen Rezepturen werden nur über die Apotheken abgegeben. Es gibt unterschiedliche Verabreichungsformen. Die Kräuter werden mit Wasser durch einen bestimmten Kochvorgang zu einem Sud (Dekoktkonzentrat, tang) hergestellt. Dieses Konzentrat wird beliebig mit heissem Wasser verdünnt und wird über den Tag meistens warm/heiss verteilt eingenommen. Kräuter werden in Granulatform mit warmem Wasser eingenommen. Tabletten, Tropfen usw. Es gibt für die modernen chronischen Erkrankungen besondere Aufbereitungstechniken (Pao Zhi - 炮 制): Die Kräuter werden mit verschiedenen Zusätzen (Alkohol, Essig, Reiswasser, Ingwersaft, andere Kräuter etc.) mittels langsamem Anbraten, Rösten, im Sud köcheln usw. aufbereitet, damit ihre Wirkung gemäß der genaueren Anforderungen und Situationen der Krankheiten gezielt eingesetzt werden kann. Eine Rezeptur wird auf der Grundlage einer genauen TCM-Differenzialdiagnose erstellt. Sie wirkt auf die Krankheitsursache (Dysharmonie der Funktionekreise und Yin und Yang) und Hauptsymptome (Symptombehandlung: Ausleitung der Heteropathien) ein, letzlich auf die Harmonisierung der Körperenergie. Chinesische Kräuter wurden hierfür seit mehr als zweitausend Jahren gründlich erforscht und klassifiziert.

Adresse

  • Arztpraxis
  • Susanto Yin Schink
  • Poststrasse 31
  • 72213 Altensteig

  • Telefon: 07453 91470 

Mitglied der

© TCM-Praxis Schink 2020
Homepage made by MEDIENFACHWERK - Büsslingen